MüllerKälber GmbH

Aus dem Archiv: Restaurant Lamm

Das Restaurant Lamm in Großaspach wurde 2011 umfangreich saniert. Eine Raucherlounge mit abgetrenntem Weinkeller wurde in den Gewölbekeller gewünscht. Ende 2011 installierten wir die Glastrennwand mit integrierter Vitrine. Ebenfalls geliefert wurden ein Lesepult, ein Sideboard, ein Medienboard und ein Gläserschrank. Alle freistehenden Möbel wurden in ähnlichern Bauart für das Lamm entworfen: die Wangen aus Glas tragen das Korpuselement.
Die umfangreiche Restauranthistorie, zusammengetragen von einer Historikerin, wird seit dem in einer Vitrine, die in die Glastrennwand integiert ist, ansprechend präsentiert.
Im Eingangsbereich montierten wir in eine vorhandene Nische eine Vitrine für Auszeichnungen, und eine historische Puppenstube, welche eine Restaurantsitaution darstellt, bekam auch eine eigene Vitrine.

Bewertung aus GAULT MILLAU Deutschland 2013:

Nach einer Komplettsanierung ist das traditionsreiche Lamm kaum wiederzuerkennen: aufwertende Materialen, moderne Formen und Farben, eindrucksvolle Floristik und im Keller eine niveauvolle Raucherlounge.
Die Küche, die gern pikante Ausflüge der mediterranen Art macht, ruht auf ihren Grundfesten aus angepasster Klassik und schwäbischer Tradition auf hohem Niveau. Nach feinen Lammtriangoli in Salbeibutter mit Würzpaste und gehobeltem Parmesan kann man gebratenes Kalbsbries auf Alblinsen nehmen, nach der Tomatenkraftbrühe mit Grießklößchen ein Kalbsschnitzel mit Spätzle oder mit Honig glasierte Entenbrust. Oder darf’s vorm vorbildlichen Zwiebelrostbraten mit hausgemachter Maultasche ein Emincé von Gambas und Seezunge auf Kräuterrisotto sein? Das süße Ende lockt von fruchtig bis mächtig, vom Beerenpotpourri mit frischem Joghurt-Honigeis bis zur marmorierten Mousse von weißer und dunkler Schokolade mit kleinem Vanille-Schokoladeneisknödel.
Claudia Wendt sorgt im Service für einen reibungslosen Ablauf und steht gern beratend zur Seite, auch beim Thema Wein. Der Offenausschank ist relativ günstig kalkuliert und rein regional, bei den Flaschen kommen Franzosen, Italiener, Österreicher und Spanier in ordentlicher Auswahl hinzu.

One comments on “Aus dem Archiv: Restaurant Lamm

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.