MüllerKälber GmbH

Aus dem Archiv: Vitrinen in Empfang

Einer der weltweit führenden Hersteller medizintechnischer Produkte wünschte für ihre Firmenzentrale Vitrinen für den Eingangsbereich. Vorausgegangen war die Entwicklung der CI-Vitrinen von MüllerKälber für Stryker, die bis Heute produziert und an allen Standorten aufgestellt werden.

Auf Basis dieser CI-Vitrinen wurde eine staubdichte Sockelvitrine entwickelt. Oben, in der Mitte und unten wurden 40 mm Aluminiumprofile verwendet, die die Scheiben miteinander verbinden. Der Sockel besteht aus vier Scheiben, wobei eine Scheibe aus revisionsgründen eine Einstellscheibe ist. Die Rückwand des Präsentationsbereiches ist blickdicht und mit aufkaschiertem Logo. In dieser Rückwand verläuft auch die Stromzufuhr, die unsichtbar hinter dem Profil angebracht ist.

MK_Stryker01

MK_Stryker06

MK_Stryker05

MK_Stryker04

MK_Stryker03

MK_Stryker02

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.